Foto: GalWeihnachtsmarkt38.jpg
Für einen Ausflug eignet sich am Wochenende nicht nur der Weihnachtsmarkt, (Foto: HEINERTOWN.DE/Andreas Kelm)

Der Advent, „Ein seltsames Paar“ und „Eure Mütter“

Darmstadt 28.11.2014

Besinnliches, aber auch etwas zum Tanzen und zum Lachen: Am ersten Advent-Wochenende (29., 30.11.) gibt es in Darmstadt wieder viele Möglichkeiten für einen Ausflug.

Am Samstag kann man passend zur Jahreszeit an einem Adventlichen Stadtrundgang teilnehmen. Die Teilnehmer treffen sich um 17 Uhr vor dem Darmstadt Shop im Luisen Center und beginnen von dort aus ihre etwa einstündige Wanderung durch die Stadt. Stationen sind unter anderem das Schloss, der Karolinenplatz und der historische Marktplatz. Auf dem Weihnachtsmarkt wird zum Abschluss noch ein Gläschen Glühwein getrunken. Wer mitlaufen will, zahlt für die Führung sieben Euro.

Im West Side Theatre (Landwehrstraße 58) wird am Samstag die Komödie „Ein seltsames Paar“ auf die Bühne gebracht. Den Broadway-Klassiker von Neil Simon, der 1968 mit Jack Lemmon und Walter Matthau in den Hauptrollen verfilmt wurde, spielen die Ensemble-Mitglieder des Theaters ab 20 Uhr. Karten zum Preis ab 6 Euro können im Vorverkauf unter www.westsidetheatre.de reserviert werden.

Zum Auftakt ihrer Advents-Konzertreihe lädt man seitens der Stadtkirche (Kirchstraße 11) am Samstag ab 19 Uhr zu einer der lebendigsten Vertonungen des Messetextes: Rossinis „Petite Messe Solennelle“. Die Lieder werden von Aki Hashimoto (Sopran), Katharina Roß (Alt), Daniel Sans (Tenor) und Timothy Sharp (Bariton) gesungen. Begleitet werden sie von Misty Schaffert (Klavier) und Burkhard Engelke (Harmonium). Der Eintritt beträgt 12 Euro im Vorverkauf (www.darmstaedterkantorei.de) und 15 Euro an der Abendkasse.

Die Macher des Musikprojekts „Jazz gegen Apartheid“ kommen am Samstag in das Kulturzentrum Bessunger Knabenschule (Ludwigshöhstraße 42). Ab 20.30 Uhr spielen Claude Deppa (tp), Daniel Guggenheim (ts), Christopher Dell (vib), John Edwards (b), Makaya Ntshoko (dr) und Janusz Stefanski (dr) Jazz-Songs, die von Musikern zur Zeit der Apartheit in Südafrika komponiert worden sind. Es sind lebendige, energiereiche Kompositionen mit jeder Menge Wucht. Der Eintritt beträgt 15 Euro (ermäßigt: 12 Euro).

„Eure Mütter“, das deutschlandweit erfolgreiche Comedy-Trio Andi Kraus, Don Svezia und Matze Weinmann, kommen am Sonntag in das darmstadtium. Dort präsentieren die drei ihr aktuelles Programm „Bloß nicht menstruieren jetzt“ mit vielen neuen Sketchen, Liedern – und ihrem gewohnt schwarzen Humor. Tickets können zum Preis ab 29,90 Euro unter www.ztix.de reserviert werden.

Die Mitglieder des Jungen Chors St. Elisabeth singen am Sonntag zur Einstimmung auf die Adventszeit Abend- und Wiegenlieder aus aller Welt. Die Bandbreite reicht vom Klassiker „Der Mond ist aufgegangen" bis zu Stücken aus dem Film „Die Kinder des Monsieur Matthieu“. Der Eintritt in die katholische Kirche St. Elisabeth (Schlossgartenstraße 57) ist frei, um Spenden wird gebeten.

Wer mag, kann am Wochenende natürlich auch auf dem städtischen Weihnachtsmarkt vorbei schauen. Die verschiedenen Aussteller und Verkäufer öffnen ihre Stände samstags von 10.30 bis 22 Uhr und sonntags von 11.30 bis 21 Uhr. Die Kunsthandwerker bieten ihre Waren an beiden Tagen von 11.30 bis 19 Uhr an.