25.09.2015. 08:08 Uhr. Mörfelden-Walldorf

 

Enkeltrickversuch scheitert / Achtung vor mieser Masche!

 

Ein dreister Betrüger hat am Donnerstag (24.09.) erfolglos versucht, mit dem altbekannten "Enkeltrick" Beute zu machen. Rund um die Mittagszeit meldete sich der bislang noch unbekannten Täter bei der 84 Jahre alten Walldorferin und erschlich durch geschickte Gesprächsführung das Vertrauen der Seniorin. Er gab sich als Enkel aus, der sich aufgrund einer "Erkältung" leider etwas anders anhört. Angeblich bräuchte er für den Kauf einer Eigentumswohnung dringend 60.000 Euro. Die 84-Jährige ging jedoch nicht auf die Bitte des vermuteten Enkels ein, worauf dieser auflegte. Erst danach wurde sie misstrauisch und verständigte einen Familienangehörigen, wodurch der Schwindel aufflog.
Das Kommissariat 23 hat die Ermittlungen aufgenommen und gibt folgenden gut gemeinten Rat: Seien Sie misstrauisch, wenn Sie Geldforderungen von vermeintlichen Verwandten am Telefon erhalten. Rufen Sie die Familienangehörigen auf einer Ihnen bekannten Telefonnummer umgehend zurück. Bestehen Sie auf ein persönliches Erscheinen der Person! Hier würde die Masche sofort auffliegen. Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen und verständigen Sie beim geringsten Zweifel über den Notruf 110 die Polizei!

Besuchen Sie unser Archiv